Matrix-Rhythmus-Therapie

Matrix-TherapieDie Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine regenerative, ganzheitliche Therapieform zur nachhaltigen Behandlung chronischer Erkrankungen des Nerven-, Stütz,- Bewegungssystems.

In der Humanmedizin hat sie als Rehabilitations- und Präventionsmethode schon längst ihren festen Platz. Die an der Universität in Erlangen entwickelte Matrix-Rhythmus-Therapie verzeichnet dank ihrer tiefgreifenden Wirkung auch in der Veterinärmedizin große Erfolge.

Gesunde Körperzellen schwingen rhythmisch – solange sie gesund sind. Tun sie dies nicht mehr richtig, kommt es im Stoffwechsel zu Verlangsamungen und Stauungen. Das Therapiegerät, mit seinem speziell geformten Resonator, erzeugt mechanische Schwingungen. Es regt mechano-magnetisch die physiologischen Eigenschwingungen, vor allem der Skelettmuskulatur und des Nervensystems, zusammenhängend an.

Dort, wo herkömmlichen, in der Regel punktuellen Manipulationen, Grenzen gesetzt sind, wirkt  die Matrix-Rhythmus-Therapie durch seine extreme Tiefenwirkung. In kurzer Zeit normalisiert sich der Soffwechselprozess und eine Heilung wird eingeleitet. Die Therapie wird von den Tieren sehr gut angenommen. Sie ist schmerzfrei und wird wie eine Massage empfunden.

Was lässt sich behandeln?

  • Muskelverhärtungen / Muskelschwund
  • Linderung akuter und chronischer Schmerzen (Muskelfaserüberdehnung, lange Lösungsphasen, Steifheit)
  • Rücken- und Nackenprobleme
  • Sehnen und Bänderverletzungen
  • Unspezifische Lahmheiten
  • Wiederherstellung der Elastizität und Flexibilität
  • Verbesserung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit (posttraumatisch, nach Ruhigstellung, Arthrose)

Auch zur Prophylaxe oder Turniervorbereitung

  • Zur Optimierung der Beweglichkeit
  • Um Probleme des Muskel- und Sehnensystems vorzubeugen
Möchten Sie Kontakt aufnehmen? Hier lang!