Bach-Blüten-Therapie

Bach-Blüten-Therapie | Pipettenfläschchen mit CrabappleDie Bach-Blüten-Therapie geht auf den englischen Arzt und Forscher Dr. Edward Bach (1886-1936) zurück. Edward Bach hat 38 Blüten gefunden und der Menschheit als neue, nebenwirkungsfreie und wirksame Therapieform „hinterlassen“.

Das System der Bach-Blüten wirkt auf feinstofflicher Ebene. Als begleitende Therapieform sind die Bach-Blüten überaus hilfreich. Sie  bekämpfen nicht die Symptome und haben nicht ihr Hauptaugenmerk darauf, „schlechte Eigenschaften“ zu eliminieren. Vielmehr zieht die Bach-Blüten Therapie darauf ab, harmonische Aspekte in das Leben Ihres Tieres zu bringen, so dass dadurch die Transformation der unerlösten und krankmachenden Energien gefördert werden kann.

Die positiven Resultate manifestieren sich teilweise verblüffend schnell und völlig nebenwirkungsfrei. Bach-Blüten wirken so stark und dennoch so sanft.

Bachblüten werden in der Regel in Tropfenflaschen verabreicht und über einen unterschiedlich langen Zeitraum mehrmals täglich eingenommen.

Möchten Sie Kontakt aufnehmen? Hier lang!